99 Scheidungstricks

Googelt man das Wort “Scheidung”, erhält man 4.380.000  Suchergebnisse.

Googelt man das Wort “Scheidungstricks”, erhält man 2.630 Ergebnisse.

Kann man daraus schließen, dass es nicht allzu viel Scheidungstricks gibt?

Ich glaube schon. Das hat einen einfachen Grund: geht man den Suchergebnissen nach, wird man feststellen, dass es sich bei den allermeisten dieser “Tricks” gar nicht um einen Trick im Sinne von cleverem, aber legalem Verhalten (Kunststück, Streich) handelt. Steuerhinterziehung beispielsweise ist eben kein Trick, sondern schlicht eine Straftat.

Viele “Scheidungstricks” sind an den Haaren herbeigezogen.

Der von einer Kollegin mit viel Geheimnistuerei und hinter vorgehaltener Hand – sie könnte sich ja wegen Anstiftung strafbar machen – in ihrem Buch verbreitete Trick, man könne ja vielleicht, sie wissen schon, – öh – ein wenig Schw…geld machen, ist natürlich naiv.

Außerdem ist das meines Wissens keine Sache, für die ein Mandant den „Tipp“ eines Anwalts braucht. Da kommt er von ganz alleine drauf.

Mein Eindruck ist vielmehr der, dass häufig lange, bevor die Ehefrau des Selbständigen ahnt, dass sie demnächst eine „geschiedene“ sein wird, Umsätze zurückgefahren oder verlagert wurden, Kosten künstlich hochgetrieben wurden und was es so alles noch gibt. Da braucht man gar keine Steuern hinterziehen.

Trotzdem will ich es sportlich sehen und versuchen, 99 vor allem guter, aber auch schlechter “Scheidungstricks” zusammenzubekommen. Fangen wir an.

Hier ist

Scheidungstrick #1: den Versorgungsausgleich abtrennen

Scheidungstrick #2: alle Anwälte abgrasen

Scheidungstrick #3: Scheidung und Anwaltskosten

Scheidungstrick #4: Scheidungskosten selbst ausrechnen

Scheidungstrick #5: die eheliche Wohnung übertragen-§ 1568b BGB

Scheidungstrick # 6: Ehezeit – Ende verändern

Und hier noch ein Trick: Informieren Sie sich kostenlos in meinem E-Book: E-Book “Scheidung für Anfänger” zu Trennung und Scheidung.