Schlagwort-Archiv: Besuchsrecht

Tipps um die Scheidung zu überleben #1: Material sammeln

Ob Scheidung in USA oder hier: Material sammeln kann entscheidend sein!

Zufällig bin ich auf einen Blogartikel gestoßen, der zwar aus USA stammt, aber allgemein beherzigenswerte Ratschläge enthält: “7 Tips to help you get through a divorce” von Marvin Webster.

Ein Tipp scheint mir besonders wichtig zu sein, ich empfehle ihn auch immer meinen Mandanten: Besonders in den Fällen, in denen es um elterliche Sorge oder Besuchsrecht geht:  alles aufschreiben. Je genauer (Datum, Uhrzeit, Anwesende…), um so besser. SMS unter Zeugen aus dem Handy abschreiben, wenn Auslesen und Ausdrucken nicht möglich ist, Schreiben und E-Mails aufbewahren. Das ganze möglichst in einer Form, die direkt dem Gericht vorgelegt werden kann.

Denken Sie auch daran, dass Sie vielleicht noch einen Film auf dem Handy haben. Machen Sie einen, wenn es nötig und sinnvoll ist! (Das Kind will angeblich nichts von Ihnen wissen: Zeigen Sie dem Gericht,wie gerne es mit Ihnen spielt!)

Der Familienrichter will Fakten!

Ich bekomme häufiger mal den Satz zu hören: “Der (oder die) macht immer Stress…” Das ist kein Material, das einen Richter überzeugt.” Es muss “Butter bei die Fische”, und das geht nur, wenn man Einzelheiten präsentieren kann.

Viele Mandanten können sich nach 2 Wochen schon nicht mehr an das  Datum eines Vorfalls erinnern. Das kann ganz übel enden, wenn die Gegenseite nachweisen kann, dass sie für den Tag ein Alibi hat.

Machen Sie Druck mit Fakten!

Die wenigsten Menschen beherrschen die Kunst des perfekten Lügens. Mit einer Fülle konkreten und korrekten Materials konfrontiert, wird es schwierig, alles als Unsinn abzutun und abzustreiten. Es kommen dann verräterische Sätze (“…aber der (die) hat doch auch”)  oder Teilgeständnisse. Der Eindruck, selbst wenn es nicht 100% nachgewiesen werden kann, dass einer massiv die Unwahrheit sagt, kann entscheidend sein.

Nicht zuletzt: Wer nachweist, dass es ihm wirklich um die Sache geht, indem er etwas dafür tut, hat immer die besseren Karten. Und Ihr Rechtsanwalt hat das Material, das er wirklich braucht.

Suchen Sie allgemeine Informationen zum Umgang? – Die finden Sie hier.